Meine Projekte

Projekte, an denen ich mitarbeite, enthalten stets den einen oder anderen Spritzer meiner literarischen Vorlieben. Kleine Nuancen, die darüber entscheiden, ob ich mich für ein Projekt dergestalt begeistern kann, dass ich massive Anteile meiner Freizeit opfere, um sie bestenfalls bereichern zu können.

Ich mag fantastische Settings und Genres, wie man bereits bemerkt haben dürfte. Meine größte Leidenschaft gilt der Schundliteratur: Groschenhefte, penny dreadfuls, sowie daraus resultierende Novellen und Romane. Ob Sword & Sorcery oder film noir; gerne darf es etwas düsterer und dreckiger sein, als in der heroischen High Fantasy eines Professor Tolkien (die ich dennoch sehr wertschätze).

Zu meinen persönlichen Favoriten gehören daher die Welten von Howards Hyboria, H.P. Lovecrafts Erzählungen ebenso wie die Werke von Edgar Allen Poe. Aber auch Krimiklassiker wie von Arthur Conan Doyle oder John Dickson Carr finde ich anregend. Ebenso ging ich durch eine ausgeprägte James Ellroy-Phase, die dann von einer großen Verehrung Haruki Murakamis abgelöst wurde. Mittlerweile, in einer Zeit, wo Fantastisches im Mainstream angekommen ist und durch die fortschreitende Digitalisierung ganz neue fantastische Welten offen stehen, weitet sich auch der Blick. Apropos Mainstream: Ich fand George R. R. Martin schon gut, bevor er angesagt war.

Im Rollenspielbereich war ich stets Borbaradjünger; Aventurien und damit DSA gab und gibt es bei mir quasi nicht ohne das schändliche Treiben oder die daraus folgenden Nachwehen des Dämonenmeisters. Ansonsten liebe ich die (alte und neue) World of Darkness. Im Sci-fi Bereich treibe ich mich bei Dark Heresy, im 41. Jahrtausend herum (übrigens auch im entsprechenden Tabletop). Und ich war mal besonders unglücklich in die Chroniken der Engel verliebt. Auch Cthulhu wusste in mancherlei Edition zu begeistern.

Mein Bedürfnis nach Low Fantasy und Sword & Sorcery stille ich mit meinem Herzensprojekt, dem sagenumwobenen Riesland. Seit nunmehr 10 Jahren bin ich für Rakshazar aktiv, vertrete es in Foren und Blogs und schreibe und lektoriere Abenteuer und Quellentexte.

Seit zwei Jahren bin ich außerdem im HeXXen-Fieber. Mirko Baders schaurigschöne Welt des Barock hat bei mir einen Nerv getroffen, so dass ich gerade Unmengen an Material für das spannende HeXXen 1733 produziere.

Und dann wäre da noch mein perönliches Heartbreaker-Projekt: AGAIN. Dieses film noir Setting kombiniert meine Begeisterung für die Roaring Twenties, Mafiastreifen und Groschenliteratur mit der Einführung einer rollenspielerischen Regelmechanik des Murmeltiertags. Die größte Fähigkeit der Protagonisten besteht nämlich darin, Zeitschleifen zu erzeugen. Ein Spiel, das ich noch viel lieber spielen als schreiben möchte. 😉

Schaut mal vorbei in meinen Projektbereichen. Diese werde ich nach und nach mit Leben füllen und darin alle Blogposts verlinken, die auf das jeweilige Thema Bezug nehmen.

Advertisements

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: