Fokusspielhilfen für Rakshazar

In den letzten zwei Jahren ist es um den wilden Kontinent im Osten Aventuriens deutlich ruhiger geworden. Gleichwohl freuen wir uns, dass Rakshazar immer häufiger in der Szene rezipiert wird. Zuletzt hat unsere Benennung des Kontinents sogar Einzug in den Aventurischen Almanach gefunden, nebst einer Weltkarte Deres, die die geographischen Besonderheiten unseres Settings berücksichtigt. Nach Veröffentlichung unseres Buchs der Klingen vor zwei Jahren hat es viele Veränderungen gegeben, sowohl im Projektteam, als auch in der DSA-Szene. Mit Erscheinen von DSA5 wurden unsere Arbeiten an Regelerweiterungen zur rakshazarischen Magie und zum Götterwirken (Buch der dunklen Künste), sowie zur Flora und Fauna (Riesen, Bestien, Aschekraut) auf Eis gelegt; viele hundert Seiten, die bereits fertig waren, konnten nicht mehr mit DSA4.1-Regeln veröffentlicht werden und müssten nun umgeschrieben werden, um eine Chance auf eine Printpublikation zu haben. Einige Projektler warfen damals das Handtuch, allerdings auch aus persönlichen Gründen: Viele sind mit Beruf, Familie und Kindern mittlerweile ausgelastet, da stehen Non-profit-Projekte erfahrungsgemäß nicht hoch im Kurs.

Was 2007 als kleines, studentisches Bier und Brezel-Conan-Projekt begann, geht nichtsdestotrotz nunmehr in das zehnte Jahr seines Bestehens und ist mittlerweile zu einem ernsthaften Stein- und Bronzezeitsetting herangewachsen, in dem die cineastischen Eskapaden der Anfangszeit durch glaubwürdige und sorgfältig recherchierte Elemente angereichert wurden. Das Buch der Klingen ist beispielsweise zu dem Arsenal für archaische Kulturen bei DSA geworden und wird auch von aventurischen Helden aus dem Gjalskerland, dem Orkland oder den Trollzacken verwendet.

Mit dem nun dräuenden Jubiläumsjahr vor Augen, wurde das stark geschrumpfte Projektteam erstmals mit der Frage konfrontiert, wie man dem unausweichlichen Projekttod von der Schippe springen könne. Nicht zuletzt die Publikationsweise der aktuellen Regionalspielhilfen für DSA5 ist eine Inspiration für eine veränderte Sicht auf das quantitative Ausmaß künftiger Publikationen. Hinter dem Schwert (HdS), unser Dauerprojekt seit 2007, liegt vor uns wie ein verregneter November. HdS sollte ein Aventurischer Almanach für Rakshazar sein; allerdings deutlich ausführlicher ausfallen als die aventurische Variante. Unzählige Kapitel, unzählige Seiten; eine Spielhilfe, die in puncto Seitenzahlen selbst unser Buch der Helden in den Schatten stellen dürfte.
Leider viel zuviel für unser kleines Team, das aus sechs bis zehn Aktiven besteht.

Wir beschlossen daher kleinschrittiger vorzugehen. Noch in diesem Jahr möchten wir eine Fokusspielhilfe (FSH) herausbringen, die nur eine Region ausführlich beschreibt. Inklusive Flora und Fauna, Siedlungen, Landschaft sowie Personen, zahlreiche Szenarien und einem Gruppenabenteuer. Unsere erste FSH wird voraussichtlich das „Tal der Klagen“ umfassen, eine Region, die direkt auf der gegenüberliegenden Seite des Ehernen Schwertes liegt und bereits in unseren Gruppenabenteuern Tore im Eis und Ingerimms Rache (beide Teil der Anthologie Auf blutigen Pfaden) mit aventurischen Helden bereist wurde.

Langfristig ist immer noch geplant, die einzelnen Fokusspielhilfen eines Tages zu Regionalspielhilfen zusammenzufassen. Wir möchten den interessierten Spielerinnen und Spielern aber nicht länger unsere quasi fertigen Texte vorenthalten und werden daher nun hoffentlich regelmäßig FSHs herausbringen. Selbstverständlich erhoffen wir uns dadurch auch einen gewissen Werbeeffekt und halten gleichzeitig die Einstiegshürden für Neulinge extrem niedrig: Jede FSH ist in sich abgeschlossen und alle Mitarbeiter kommen nur für diese eine Publikation zusammen, ohne Verpflichtungen für die nächste. Gleichwohl halten wir unsere eigene Motivation oben, denn 30 bis 40 Seiten generieren messbare  und kurzfristig erreichbare Erfolge, im Gegensatz zu einem 500+seiter. Ob auf diese Weise eine, drei oder 20 FSHs zu Stande kommen… wer weiß? Wir stapeln erstmal tief und fangen einfach an. 🙂 Selbstverständlich werden die FSHs, wie jedes Rakshazar-Werk, weiterhin zum uneingeschränkten und kostenlosen Download zur Verfügung stehen!

Zuletzt noch eine herzliche Einladung: Da wir immer noch ein Projekt von Fans für Fans sind, suchen wir weiterhin Unterstützung aus der DSA-Gemeinde. Wer möchte, darf sich gerne mit einem Szenario, einer Illustration (oder zehn, oder zwanzig) beteiligen. Darüber hinaus suchen wir noch Layoutexperten, da wir im Augenblick an der Layoutfront ziemlich schwach (= gar nicht) besetzt sind.

Wenn ihr Interesse habt an unserer ersten FSH mitzuarbeiten, dann meldet euch einfach. Entweder über die Kommentarfunktion oder direkt im Rakshazar-Forum.

Viele Grüße aus dem Riesland

Raphael